Vintage Inside Passion – Ode an den Blues

Nach einem ausgezeichneten Konzert der MOJO Blues Band im Jazzland ging ich glücklich aber auch nachdenklich nach Hause. Der Weg dauerte zu Fuß etwa 20 Minuten. Während dieser formte sich in meiner Vorstellung ein Gedicht über den Blues – zusammengesetzt aus all den Eindrücken des Konzertes und den Assoziationen, die gute Bluesmusik immer bei mir hinterläßt. Das Gedicht fasst all dies in kurzer Form zusammen und reimt sich auch noch 🙂

Ungezähmt und unerbittlich dringt der Blues in uns´ren Bauch

Alle Sorgen, alle Zweifel löst er auf in Schall und Rauch.

Sind die Chords auch manchmal deftig, dünsten sie von Alkohol,

ist doch auch das Leben heftig und verlangt nach Gegenpol.

Manchmal, wenn die Emotionen überschreiten den Zenit,

hilft der Blues das Hirn zu schonen. Seelenschmerz ersäuft im Beat.

Blues sei Dank für seine Riffe die da ragen aus dem Sumpf.

Ohne ihn wär´n wir nur Schiffe ganz aus Segel – ohne Rumpf.

1 Comment

  1. Na da hast Du Dir ja ein schönes Foto ausgesucht 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner